Nochn Buch

Stephen L. Carter Schachmatt

Da meine derzeitige Lektüre mich nciht wirklich fesselt hab ich einen weitern Versuch unternommen und einen hiesigen Buchladen aufgesucht. Dort wurde mir obiges Werk ans Herz gelegt und ich muss sagen bisher bin ich ziemlich begeistert.

Der Vater eines schwarzen Juraprofessors in den USA stirbt und trotz der offiziellen Diagnose Herzinfarkt scheint mehr dahinter zu stecken. Eingebettet in diese Handlung wird die dunkel Familiengeschichte des Protagonisten sowie Ausführungen zur Rassenproblematik in den Staaten. Wer mehr zu dem Titel wissen will lese hier weiter, die sind besser im Zusammenfassen. Abgesehen davon bin ich erst auf Seite 56.

Was mich aber so für das Buch eingenommen hat sind, neben der Tatsache dass ich nicht drüber eingeschlafen bin, Sätze wie die folgenden.

Es ist ein nettes kleines, im viktorianischen Stil erbautes Haus mit viel verschnörkelter Zimmermannsgotik an der leicht durchhängenden Veranda und einem wunderschönen Morgenblick auf den weißen Musikpavillion in dem weiten Meer weichen grünen Grases, das sich von dem noch weiten Meer leuchtend blauen Wassers abhebt.

Ich starre auf den Apparat und denke – nicht zum ersten Mal -, was für ein hässliches, aufdringliches Ding das Telefon doch ist, so fordernd, irritierend, unterbrechend, jegliches Gedanken vernichtend. Ich weiß wirklich nicht, warum Graham Alexander Bell so verehrt wird. Seine Erfindung hat die Privatsphäre zerstört. Das Gerät hat keinerlei Gewissen. Es klingelt, wenn wir schlafen, duschen, beten, streiten, lesen, uns lieben. Oder wenn wir schlicht und einfach unsere Ruhe haben wollen.

Trotz ihrer Zerbrechlichkeit hat Alma sechs Kinder zur Welt gebracht, die alle noch leben. Fünf von ihnen haben studiert, vier sind noch in erster Ehe verheiratet, drei stehen in Diensten der Stadt Philadelphia, zwei sind Ärzte und einer ist schwul – es verbirgt sich anscheinend irgendein numerisches Prinzip dahinter.

Advertisements

3 Antworten zu “Nochn Buch

  1. Mmmh das klingt interessant. habs schon im Buchladen in der Handgehabt .. aber mehr bisher nicht. Mal genauer anschauen. Danke.

  2. also bisher kann ich es nur empfehlen, die Kritiken bei amazon klangen eher nicht sooo doll. Aber die Sprache gefällt mir bisher sehr gut.

  3. Also die Kritiken bei amazon sind eh recht subjektiv, von daher gebe ich da nicht all zuviel drauf ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s