Zu Risiken und Nebenwirkungen …

Warum kommen Babys eigentlich nicht mit einem Beipackzettel auf die Welt? Und wieso sorgen sich Mütter so viel. Und warum geht einem im Zusammenhang mit dem eigenen Gör jegliche Rationalität und Gelassenheit flöten.

Advertisements

4 Antworten zu “Zu Risiken und Nebenwirkungen …

  1. 1. Das mit dem Beipackzettel ist einfach: Er wäre zu teuer und zu schwer, würde er doch locker die Manuals der ersten Suns um das Doppelte übertreffen.

    2. Mütter sorgen sich so sehr, weil Väter ihnen nichts von der Gelassenheit übriggelassen haben.

    Zum dritten Punkt fallen mir leider nur Gehässigkeiten ein. Aber die Rationalität geht schonfrüher Verloren, sonst würden die meisten Frauen gar nicht erst Schwanger werden.

  2. keine Ahnung, doch: das mit dem Sorgen, das hört, auch wenn sie älter werden, nicht wirklich auf.
    Gelassener, ja, das wird man. Wenn es denn ein Trost für dich ist.

  3. babys haben einen beipackzettel – er ist in der mutter versteckt, den findet selbige dann auch, vorausgesetzt, sie zwingt sich zu rationalität & gelassenheit & handelt dann nach „bauchgefühl“.. bis in allerspätestens 10 – 12 jahren solltest du beides wieder haben, du wirst es dann dringend brauchen – gerade bei einer tochter.. 😉

  4. @ Martina ich warte noch auf die Gelassenheit und ein bischen Trost ist es.
    @van danke für die lieben Worte. Ich versuche schon viel aus dem Bauch zu entscheiden, aber es ist schwer weil man so unspezifische Rückmeldungen bekommt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s