Was ist Bloggen?

Nun gut, ich bin nicht die erste und auch nicht die letzte, die versucht, das Bloggen in Worte zu fassen. Ich hätte es auch nicht getan, wenn ich mich nicht vorhin mit dem GG darüber zivil gestritten hätte.
Schon immer hat mich genervt, wie er den Leuten, und früher auch mir, das Bloggen erklärt hat. Ein Wust an technischen Details, die mir als „Newbie“ nichts sagten und auch nicht begreiflich machen konnten, was nun Bloggen rein praktisch bedeutet. Ich wollte wissen, wieso ich sowas lesen/ schreiben soll/will und nicht welche Spielereien ich damit veranstalten kann.

Da ich nun auch seit einigen Wochen ein Blog habe und auch so einige Blogs gelesen habe, habe ich ihm meinen verbalen Gegenentwurf zur Definition um die Ohren gehauen. Was war die Reaktion? „Schatz, blog das“ Und als treusorgendes Eheweib konnte ich mich dem Befehl nicht widersetzen.

Ausgehend von unserem ewigen Streitpunkt, dass ich Blogs als Tagebücher bezeichne und er vehement dagegen hält, hab ich für mich folgende Definition entwickelt.

Ich halte den Begriff Tagebuch immer noch für richtig, um einem absoluten Nichtblogger mit einem Wort ein grobes Raster zu geben, was gemeint ist. Gemeinsam bieten Tagebuch und Blog die Möglichkeit, täglich oder unregelmäßig Splitter aus dem eigenen Leben festzuhalten.
Im klassischen Sinn wird das Tagebuch benutzt, um inneres und äusseres Erleben für sich zu dokumentieren und dementsprechend privat und emotional ist sein Inhalt.
Wer blogt, schreibt zwar auch für sich, aber in der Gewissheit oder der Erwartung gelesen zu werden. Aus reinem Selbstschutz wird daher in der Regel die Intimität eines Tagebuches zu Papier nicht gegeben sein.
Trotz dieser Einschränkung geht ein Blog über ein reguläres Tagebuch hinaus. Denn man hat die Möglichkeit, gelesenes per cut & paste sofort zu zitieren, Bilder, Links etc einzufügen und gerade durch die Kommentarfunktion in Kommunikation mit den Lesern zutreten.
Diese Vielfältigkeit in den Möglichkeiten des Benutzers brachte mich auf das Wort Kaleidoskop.

Das Blog ist ein Kaleidoskop der Persönlichkeit des Bloggers, welches Facetten seines selbst darstellt, an denen er uns teilhaben lassen möchte. Ein mehr oder weniger großer selbtgewählter Ausschnitt aus seiner Welt. Wie groß dieser Ausschnitt ist, hängt wiederum vom Darstellungstrieb des Einzelen ab. Wobei auch gerade Nichterwähntes Rückschlüsse auf den Verfasser ziehen lassen.

Der Vollständgkeithalber sei noch erwähnt, dass diese Definition nur das klassische private Blog umschreibt. Außer acht gelassen habe ich die sogenannten funktionalen Blogs, die nur der Veröffentlichung von News, Fotos, Firmeninterna etc. dienen.

Advertisements

6 Antworten zu “Was ist Bloggen?

  1. Gut geschrieben, gut definiert! Das schöne am bloggen ist ja auch das jeder seine eigene Definition haben darf / soll. Das fängt ja schon mit dem wert blogg oder blog an.

  2. habe mir erlaubt diese deine sehr mutige und übersichtliche abhandlung in meiner einschlägigen geschichte zu verlinken…!

  3. @Woelfin danke schön, aber ich schreib mich Sibylle und ich bin nicht bei 20six 😉

  4. upps, schon kapiert, Sibylle (das.com’t vom vielen rumsurfen bei mir…!)

  5. Bloggen ist für mich eine einfache Art der kostenlosen Promotion, vielleicht wird es in der Zukunft für mich noch etwas mehr.

  6. Best Link
    top glock
    prentice hall textbook
    pricing gun
    try to check
    ÿïîíñêîå ïîðíî àíèìàöèÿ
    ÿïîíñêàÿ àíèìå òàíöóþùèå ñèñüêè
    glock hand gun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s