Service am Endverbraucher

Heute las ich bei Arnims Weblog was er so als Service beim Erwerb einer PC-Maus erfahren durfte. Das erinnerte mich daran, dass ich gestern ein durchaus erfreuliches Erlebnis hatte.

Auf der Suche nach einer Anleitung zum Stricken von Handschuhen wurde ich nicht fündig. Weder bei mir in den gesammelten Anleitungen noch per Google. Also schaute ich auf der Website des Herstellers der Wolle ob die sowas haben. Die meisten größeren Wollehersteller haben inzwischen eine Kategorie mit selektierten Anleitungen auf ihren Sites, die meist aus von Ihnen veröffentlichten Heften oder Büchern stammen.

Auf der besagten Website fand ich unter den Anleitungen auch einen Link zu Schals, Mützen und Handschuhen, leider war aber gerade die Anleitung für die Handschuhe nicht online.

Also rief ich am Freitag mittag um 12.30 da an und es war tatsächlich jemand unter der Nummer für Endverbraucher zu erreichen. Die freundliche Dame meinte sie könne mir das bestimmt per Post schicken. Auf meine Nachfrage ob es auch per Mail ginge sagte sie das könne bestimmt ihre Kollegin, die sei aber gerade zu Tisch.

Als ich nach ca 20 Min dann unter der angegebenen Durchwahl die Kollegin erreichte sagte sie, als ich mein Problem schilderte, dass gerade die von mir gewünschte Anleitung nicht online sei, da sie sehr umfangreich ist. Auf meine Nachfrage ob ich die per mail erhalten könne bekam ich die Antwort, dass sie mir das gerne einscannen und zusenden täte. Im Verlauf des Gesprächs erwähnte ich noch, dass ich eigentlich Babysocken stricken wollte, aber in meinem Anleitungsheft gerade dieser Firma die kleinste Größe noch zu groß sei. Sie erzählte mir dann, dass sie gerade ein neues Babyheft vorbereiten in dem die Größen drin sein und bot mir an auch diese Anleitung mitzuschicken.

Eine gute Stunde nach dem Telefonat waren die gewünschten Anleitungen mit einem netten Anschreiben in meiner Inbox.

Advertisements

4 Antworten zu “Service am Endverbraucher

  1. *extremestrickblogging* 🙂

  2. davon distanziere ich mich vehement 🙂

  3. Das sind so Moment, in denen ich wieder Hoffnung habe, daß es mit „Service am Endverbraucher“ noch nicht komplett am Ende ist in Deutschland. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

  4. Das ist ja mal eine erfreuliche Meldung. Aber ich wusste garnicht, daß Du stricken kannst. Könntest Du auch eine Tasche für eine PC-Maus stricken ? Ich habe hier so ein blödes Leder-Teil von Logitech… selbstgestrickt hätte schon einen echten Kultfaktor 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s