Spass mit dem HVV

Als treusorgende Mutter machte ich mich am frühen Nachmittag auf den Weg Töchterchen aus der KiTa abzuholen. Als fauler Mensch nutze ich dazu den Bus.

Korrigiere, wollte ich den Bus nutzen. Denn nach dem ich mich ermattet von dem anstrengenden Vormittag (Soap gucken, Pullover stricken, wach werden) in einen freien Sitz fallen lies, was gemeinerweise heute auch erst nach der nächsten Station möglich war, rumpelte es. Ok, ich dachte, da der Fahrer grad gebremst hatte, war wohl etwas vor den Bus gesprungen. Es ging weiter, rummste nochmal, ich Ahnungslose vermutete einen Antiblockiermechanismus, als der Bus nur ca 1 m weiterfuhr es weiter schepperte und ich Stimmen aus dem Bus vernahm, die etwas von Rad hängt fest etc. tuschelten.

Oh jee, sollte der Bus in dem ich sass etwa einen Radfahrer überfahren haben? Profilaktisch wurde mir schonmal schlecht. Im nächsten Moment fuhr der Bus seinen letzten Meter für diese Fahrt und rechts ran. Darauffolgen wurde wir gebeten auszusteigen.
In der schrecklichen Erwartung blutverschmierte Radafragmente unter dem Bus hervorlugen zu sehen stieg ich aus und schaute mich vorsichtig um, als die Stimme von eben nun auch ein Gesicht( inlusive Körper natürlich bekam) und lachend und kichernd ihrer Nebenfrau erklärte dass der Bus ein Rad verloren hätte was kurze Zeit voher an ihrem Fenster vorbei gerollt wäre.

Im nächsten Moment sah auch ich das Rad, da lag es, in ganzer Schönheit, dahingerafft auf der Seite direkt vor dem Bus.
Erleichterung. dass keine Verletzten gegeben hatte und mürrisch jetzt zu Fuß laufen zu müssen setzte ich den Weg fort und sammelte das Töchterchen ein.

Nebenbei sei erwähnt, dass auf dem Rückweg der Bus seine Stellplätze für KiWa´s belegt hatte und ich ihn davon fahren lies. Nicht ohne mich noch kurz mit dem Fahrer darüber zu verständigen ob eine Mitnahme möglich sei. Dazu muß ich sagen, dass der Fahrer sehr nett war und sich für mein „Verständnis“ bedankte, als ich auf die Mitnahme verzichtete, während er noch am Überlegen war ob er es riskieren könne den Durchgang mit mir und dem KiWa für einige Stationen zu verstellen.
Als ich das letzte mal nicht mitgenommen wurde war ich mit einem hochfiebernden Töchterchen stundenlang beim Arzt gewesen und wollte nur heim. Dies wurde mir aber verwehrt weil einige Schirmbuggys eben jene Stelplätze im Bus belegt hatten und die freundlichen Eigner nicht in der Lage waren diese mal fix zusammen zu klappen.

So stand der Bus dann noch da als ich eine Stunde später auf dem Rückweg war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s