Wolle in USA/Canada bestellen

Ich habe schonmal erwähnt, dass ich gerne mit dem Originalgarnen aus einer Anleitung stricke. Ich habe auch erwähnt, dass gerade die amerikanischen/ canadischen Strickblogs gerade zu meiner Lieblingslektüre gehören und damit große Inspirationsquelle sind.
Das führte dazu, dass ich mir diverse Anleitungen und Wollen aus USA und Canada bestellt habe.
Hier meine Erfahrungen:

Yarnware: Die Website ist recht übersichtlich, der Servie per email okay und die Lieferung hat ziemlich lange gedauert.

Elann: Das Bestellformular ist prima, man kann durch Auswählen der Versandart das Porto „mitbestimmen“, die Lieferung war unglaublich schnell hier.

Naked Sheep: Dort habe ich Anleitungen bestellt, die waren relativ fix hier. Als ich telefonisch eine weitere der Bestellung zufügen wollte, war die erste Bestellung zwar schon raus und die zusätzlich gewünschte vergriffen, diese ist aber inzwischen auch eingetrudelt. Das Telefonat war sehr nett.

Busy Hands: Sehr sehr nett. Die Lieferung ist zwar noch nicht angekommen, aber der Emailverkehr war äußerst lieb. Die Dame hat einen Sohn, der einen Tag jünger ist als mein Töchterchen und das hat zu einem netten Austausch geführt.


Bemidji Woolen Mills
: Mit denen habe ich gerade wegen Preisunstimmigkeiten telefoniert und das war äußerst witzig. Der Chef kam irgendwann ans Telefon und fragte im laufe des Gesprächs in welcher Stadt ich wohne. Sein vater kam hierher und er erzählte mir gleich dessen halbe Lebensgeschichte. Nun ist meine Bestellung draussen und ich bin gespannt wann sie eintrudelt.

Und für diejenigen die meinen ich hätte zuviel Geld, da die Portokosten doch immens sein müssen. Ja und nein. Die Portokosten sind nicht gering, meist so um die 20 Dollar, wenn ich Wolle bestelle. Aber ich bin ja ein wenig fanatisch wenn es um den geringsten Preis geht und so suche ich immer ziemlich lange rum, bis ich das Garn finde, welches ich gerade haben will und das zu einem günstigen Preis. Bei dem derzeitigen Dollarkurs und den temporären Angeboten der dortigen Händler kam ich immer noch auf vernünftige Preise. Verglichen mit den Preisen hiesiger Wolläden und Onlineshops. Vergleichbares Garn ist allein vom Knäuelpreis schon teurer.

Was ich besonders gut finde ist, dass man Anleitungen eben auch einzeln bekommt und nicht immer ein ganzes Buch/ eine ganze Zeitschrift kaufen muss.

Advertisements

2 Antworten zu “Wolle in USA/Canada bestellen

  1. Wie ist es denn mit den Nadelstärken,
    stimmen die Angaben dort mit unseren überein?

  2. @beate ich habe keinen zoll bezahlen müssen

    @martina nein die haben andere nadelstärken aber online findet man eine tabelle was was entspricht

    @valentina discountyarnsale checke ich regelmäßig, da die preise dort sehr gut sind. wenn ich mal lornas laces bestellen will, werde ich es bestimmt dort tun 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s