Liebe Bekleidungsindustrie

Wenn ich mir ein Langarm T-shirt kaufe, dann tue ich dies, um mich zu wärmen.
Wenn ich es anziehen soll, dann möchte ich aus Gründen der Wärmeisolierung nicht eine Wurstpelle an mir kleben haben.
Auch wünsche ich eine Bedeckung meines Luxuskörpers unterhalb des Bauchnabels.

Ist das denn so schwer zu verstehen? Oder designt ihr eure Kollektionen nur noch für die Damenwelt, die sich mit Chauffeur bewegt und kein Problem mit freiligendem Rücken hat. Die sich quasi in ihrer Wäsche nicht bewegen müssen und daher auch keinen Wert auf praktische Handhabung legen.

Schön auch, dass wenn man schonmal ein Shirt in angemessener Länge gefunden hat, dass dieses nach höchstens zwei Wäschen eklatant geschrumpft ist.

Und verweist mich blos nicht an die Konkurrenz, die faktisch Einmannzelte für Damen gehobenen Alters schneidert.

In meinem jugendlichen Alter würde ich durchaus gerne figurbetonte, wärmende Shirts in ansprechendem Design und tragbaren Farben erwerben.

Immerhin knöpft ihr mir ja auch unverschämte Preise ab, da könnt ihr mir ein wenig entgegenkommen.

Advertisements

2 Antworten zu “Liebe Bekleidungsindustrie

  1. Du sprichst mir aus der Seele..
    🙂

  2. Das was es in der mitte zu kurz ist, kriegt man doch aber an den Ärmeln gratis dazu:-))

    ICh könnte hier mal ganz lokalpatriotisch New Yorker/Fishbone empfehlen, die sind preislich ok, haben oft ganz nette „bedruckung“ und wenn man ordentlich guckt, gibt´s auch shirts, die man jenseits der 25 anziehen kann. Meine laufen eigentlich nicht ein… wenns natürlich erwachsen und dezent sein soll… such weiter:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s