Und wieder von vorn

Wie bereits berichtet steht uns ein Umzug bevor.
Seit Anfang August gab es eine Wohnung die uns zusagte. Diese Wohnung hat der Göttergatte aufgrund einer Online-Anzeige gefunden. Es gab einen Ansprechpartner, der die Vermittlung der Wohnung für die Eigentümerin übernommen hatte.

Seine Bemühungen das Mietverhältnis zu unseren Gunsten abzuschließen waren relativ umfangreich und nicht ganz einfach, da die Eigentümerin schwer zu erreichen und recht unentschlossen war. Sie fühlte sich überfordert ihre so eben gekaufte Wohnung zügig zu vermieten.

Nach wochenlangem hin- und her kam vor zehn Tagen endlich ein Termin zwischen ihr und dem GG zustande.
Obwohl sie wegen unserer Katzen Sorge um ihren guten Eichenparkett Boden hatte gab sie uns am vergangenen Freitag die mündliche Zusage für die Wohnung und verienbarte einen Termin zum gestrigen Freitag zwecks Wohnungsübergabe/ Abschluß des Mietvertrages.

Also buchten wir ein Hotel, nahmen einen Mietwagen, schnappten das Töchterchen und machten uns am Donnerstag abend auf den weiten Weg in die neue Heimat.

Fast pünktlich erschienen wir gestriegelt ud gebügelt zum vereinbarten Termin.

Das Töchterchen fand die leere Wohnung so faszinierend, dass sie erstmal alle Räume in Beschlag nahm.

Im Laufe der Gespräche mit der Vermieterin erfuhren wir, dass ihr in der Wohnung noch einige Mängel aufgefallen seien, die sie gerne beseitigt haben würde. Kein Problem, ist ja nicht unsere Sache.
Irgendwann brachte sie zur Sprache, dass diese Beseitigung nach Beginn des Mietverhältnisses erfolgen werden. Daraufhin wand ich ein, dass dies eine eventuelle Mietminderung für den betroffenen Zeitraum zur Folge haben könne.
Davon war sie nicht sonderlich begeistert.

Eigentlich war die Unterzeichnung des Mietvertrages geplant, doch da die Dame nicht genau wußte welche Betriebskosten einzutragen sein, verschoben wir die Unterzeichnung auf den Lauf der nächsten Woche.

Unvermittelt durfte ich mir anhören, dass ihr die fachliche Ausrichtung meiner akademischen Ausbildung in Bezug auf uns als Mieter nicht zusage. Zitat:“ Es gefällt mir nicht, dass sie Juristin sind“.

Es kam dann die Sprache auf den Vermittler und wie eine Zahlung der Courtage zu handhaben wäre, da es auch da Unklarheiten gab. So meinte die Dame, sie habe den guten Mann nicht beauftragt, lediglich habe sie mit ihm Vereinbart, dass er sich mal umhöre. Dass er darauf von potentiellen Mietern eine Courtage verlange war ihr nicht bewußt und die Sache sei ja nicht sauber, da sie keinen schriftlichen Vertrag mit ihm habe.

Nun gut, wir trennten uns mit der Abmachung, dass wir von ihr den Grundriss gefaxt bekommen, damit die Planung voran gehen kann. Diesen hatte sie sinnvoller weise nicht dabei, immerhin aber zwei Blankoexemplare eines Mietvertrages, von denen sie mir auch eines überließ.

Während unseres Mittagessens in der Kantine bekamen wir ihren Anruf, dass wir die Wohnung nun doch nicht bekommen, da sie das mit der Mietminderung nicht einsehe. Auf den Einwand des GG, dass man darüber sprechen könne, da er wahrscheinlich im Otober eher wenig in der Wohnung sei, gab es die Aussage, sie wolle weiterhin nichts mit Leuten zu tun haben, die über diesen Vermittler gekommen sind, da ihr das nicht sauber erscheine.

Mir war ihr leicht zickiges Verhalten, ihre Unentschlossenheit und ihre schwere Erreichbarkeit schon länger unangenehm aufgestoßen, gekrönt nun von dieser unvermittelten Zurücknahme der Zusage auf den Abschluß des Mietverhältnisses läßt es mich ernsthaft an ihrer Integrität zweifeln.

Es wäre ein leichtes ihren Namen zu veröffentlichen und dieses menschlich unsaubere Verhalten öffentlich an den Pranger zu stellen.
Zum einen ist das aber nicht mein Stil und zum anderen hat sie als Eigentümerin ohne schriftlichen Vertrag alle Freiheiten dieser Welt.

Es gab Stimmen die mir rieten sie zu Verklagen. Nur was haben wir davon? Eine Klage auf Abschluß des Mietverhältnisses ist wegen Unzumutbarkeit für uns ausgeschlossen. Schadensersatz? Wie sollen wir ohne Zeugen eine mündliche Zusage beweisen?

Also haben wir jetzt das Problem, dass der GG am 1.10. in der neuen Heimat ohne Wohnung dasteht und auch Töchterchen und ich noch nicht wissen wohin und wann wir nachziehen.

Die bisherigen und künftigen Kosten und Unsicherheiten die diese saubere Dame mit ihrem unberechenbaren Verhalten uns verursacht/e, seien mal nicht erwähnt.

Ich wünsche ihr, dass sie noch monatelang auf der unvermieteten Wohnugn sitzenbleibt.

Advertisements

7 Antworten zu “Und wieder von vorn

  1. ist die Mietsituation in Bonn so schlecht geworden? Das kann ich mir nicht vorstellen. Vor einigen Jahren fand man dort doch noch einige recht anspruchsvolle und passable Wohnungen. Ich selbst wohnte im Zentrum (in der Nähe des Stockentor). Habt Ihr es mal auf der Beueler Seite versucht?

    Viel Erfolg!!!

  2. Hallo Sibylle,

    saublöde Sache das, aber eigentlich könnt Ihr ja froh sein. Sowas als Vermieterin wäre bestimmt sehr ..ääh… interessant geworden. Ich drücke Euch alle Daumen, dass Ihr bald was findet :o)

    LG
    Anja

  3. Hallo Sibylle,

    blöde Situation aber auch.

    Aber wer weiß, wozu es gut ist? Mit der Tussi als Vermieterin wärt ihr vermutlich nur begrenzt glücklich geworden. Stell Dir mal vor, es gäb ernstliche Probleme in der Wohnung und sie ist ähnlich erreichbar und entschlussfreudig …

    Es gibt einfach Mendschen, die sollten nicht Vermieter werden.

    Ich drück Euch jedenfalls die Daumen, dass ihr bald fündig werdet.

    Liebe Grüße,
    Beate

  4. Was ist mit kaufen? Kann auch Ärger verursachen – hat bei uns aber jetzt schon 2 mal prima geklappt.

  5. ach herrjeh. Mist. aber wenn man erst mal eingezogen ist, hat man mit so einer nichts als ärger!
    uns wurde damals gesagt, dass man nicht gern an lehrer vermietet, die hätten zuviel zeit und würden vermieter mit jedem mist nerven. allerdings sind handwerker auch nicht begehrt, weil sie zuviel an von „osteuropäischen pfusch ähhh fachkräften“ durchgeführten pseudosanierungsarbeiten rummäkeln…
    Ich habe damals festgestellt, dass die gute alte Zeitung freitag nacht doch das beste mittel ist, es sei denn man möchte einen makler beauftragen. und eine list emit allen wichtigen dingen, die man gleich beim ersten telefonat abhaken kann, so spart man viel zeit, blöde wohnungen anzusehen. (Fachwerk, Deckenhöhe, stockwerk, fenster im bad, wanne, küchengröße, bodenbelag, einstellplatz/parkplatzsituation, baujahr, heizungssystem,…) aber das habt ihr ja sicherlich auch. erstaunlicherweise können viele vermieter zb zur deckenhöhe nichts sagen, seltsam.
    viel glück!
    Gibts nicht ab 1.10 erst mal nen wg-platz? da gibts doch studenten… günstig und praktisch, da küche vorhanden:-))

  6. boah das ist ja wohl echt der Hammer … klar das gefällt ihr nicht wenn jemand sich juristisch etwas auskennt. Die hat wohl gedacht sie könne mit euch alles machen.

    Seid froh, daß ihr da nicht eingezogen seid.

    Klar doof, daß ihr jetzt Probs habt, aber so ne Zicke als Vermieterin … ne danke.

    hat die tatsächlich geglaubt, daß jemand kostenlos die Wohnung für sie vermietet ???? Leute gibts.

    Ich halte die Daumen, daß ihr schnell was anderes findet.

    Ich reg mich auch grad über meinen Bruder auf, der ums ver…. das ihm geliehene Geld (vor immerhin 6 Jahren mittels Darlehensvertrag) nicht zurückzahlen will und jetzt hohl dreht, weil ich im das Darlehen gekündigt hab.

    LG Bianca

  7. HM, im Handbuch für Vermieter stehen Juristen ganz oben auf der Liste „An wen vermietet man nicht“. Wenn die Dame erst die Wohnung kauft, dann noch renovieren will, und dafür erst mal eine Mietminderung bekommt – logisch springt die ab.

    Klar besteht ein Anspruch auf Minderung, aber mit einer Juristin landet das vermutlich vor dem Kadi – die meisten Mieter akzeptieren das einfach so, wenn es sich vom Umfang und der Belästigung in Grenzen hält.

    Aber bestimmt findet ihr was besseres, billigeres! Toi Toi Toi!

    LG Hoschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s