Neue Heimat?

Ich könnte jetzt jede Menge emotionalen Kram schreiben, ich könnte auch schreiben wie fremd mir das hier alles ist oder wie ätzend ich den Karneval Auftakt gestern in der Innenstadt fand.

Ich sag einfach mal, wir sind angekommen, wir haben Telefon/ Internet. Wir komme kaum zur Ruhe, das Kind ist neben der Spur und die Eltern chronisch erschöpft. Es regnet und gut die Hälfte der Kartons ist ausgepackt.

Ich sag jetzt nicht, daß ich nach Hause will.

Advertisements

10 Antworten zu “Neue Heimat?

  1. Man kann fast überall leben: In Düsseldorf, Cottbus, Braunschweig, sogar in München. Aber in Köln, das geht gar nicht.
    Mann ist es da scheiße. Die ganze Stadt ist eng und laut […]
    BAP, De Höhner, Bläck Fööss, Gabi Köster, Hella von Sinnen, RTL, Karneval und Kölsch:
    So stelle ich mir den Eingangsbereich der Hölle vor.
    Den Rest kennst du bestimmt…

  2. Hmm … du Arme … Was den Karneval betrifft: setz dich an den bekloppten Tagen am besten in den Zug und fahr woanders hin, hab ich auch immer gemacht 😉 …

  3. Ach Sibylle,
    ich verstehe Dich nur allzu gut, weißt Du ja sicherlich.
    Aber – so blöd es sich anhört – da musst du jetzt durch, es hilft ja nix. Und es wird auch besser, ganz bestimmt, irgendwann wird die Wehmut weniger. Wie lange es bei Dir dauert weiß ich nicht aber Du hast ja etwas, was dich ablenkt und wo einiges zu planen ist, oder?

  4. Hallo Sibylle,

    uff, Umzug zum Karnevalsauftakt ist natürlich hardcore, wenn man das so gar nicht gewohnt ist.

    Ich bin mir sicher, Du schaffst es trotzdem und Töchterchen wird sich vermutlich schneller einleben, als Du glaubst. Zum Glück haben die Zwerge da noch ein recht kurzes Gedächtnis.

  5. ….uuuh DAS ist bitter, Karneval in Kölle als Nichtrheinländer….Du hast meine Mitgefühl 😉
    Karneval in Düsseldorf ist da echt etwas dezenter *hmpf*
    LG Eva

  6. moin sibylle,

    das ist natürlich ein schlag ins gesicht. kaum angkommen und schon so ein schönes erlebnis! Gruss aus dem nicht karnevalistischen HH

  7. Nur mal so zur richtigstellung, ich bin nicht in Köln.

  8. Jeder Umzug ist auch ein Neuanfang. Es ist eine Chance, neue Leute zu treffen, seinen Horizont zu erweitern, sich selbst zu beweisen, dass man es in einer fremden Stadt schaffen kann. Man gewoehnt sich viel schneller an das neue als man denkt und wenn du in einem halben Jahr oder so Bilanz ziehst, findest du vielleicht sogar einige gute Seiten.
    Von jemand, der uebern Teich gezogen ist und dort gluecklich geworden ist.
    Liebe Gruesse und ich hoffe, dir faellt schnell was ein, was dich ein wenig aufmuntert.
    Helga

  9. Wenn Du Köln kennenlernen möchtest, melde Dich einfach. Ich liebe meine Stadt und Ihre Möglichkeiten.
    Grüße
    Aud

  10. Zu Karneval fällt mir nur ein, daß ich das bis zum 11.11. verdrängt hatte. Als ich an jenem Freitag allerdings ins Labor ging hallte mir ein „Hellau, Allaf!!!“ entgegen und ich habe nur richtig dumm geguckt! In meinem Gesicht standen nur Fragezeichen und die anwesenden Rheinländerinnen mussten erstmal dem unwissenden Niedersachsen erklären was denn nun wieder los ist…

    Ich finde das alles nur peinlich… darum werde ich morgen gleich mal wieder Urlaub eintragen, damit ich zu Karneval bloß nicht hier in der Gegend bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s