Sichtbar/Unsichtbar

Nachdem ich den Untermieter schon einige Wochen immer mal Anklopfen gespürt habe, konnte ich diese Kontaktaufnahme sogar sehen. Das ist auch beim zweiten Kind nicht weniger spannend. (Die gewählte maskuline Form der Bezeichnung des Untermieters dient nicht sachdienlichen Hinweisen auf das zu erwartende Geschlecht sondern erfolgt aus Bequemlichkeitsgründen)

Fast unsichtbar aber stetig geht das Einrichten und Herrichten der Wohnung voran.

Unsichtbar ist ein Großteil meiner Wollvorräte noch in irgendwelchen Kartons verstaut. Denn natürlich hat das Herrichten meines Arbeitszimmers geringste Priorität.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s