The Village Knit Wit


Hier geht es zu den anderen Bildern von dem Laden.

Dort war ich also am Sonntag und heute. Sonntag nur um kurz eine Nadel zu erstehen, heute mit mehr Zeit.

Als ich Sonntag in den Laden stürmte, fiel mein Blick zuerst auf eine Gruppe strickender Leute die mich sofort freundlich begrüßte. Ich war zunächst ob des Gesamteindruckes sprachlos und das erste was ich von mir gab war in etwa:“This is heaven for every german knitblogger“. Dies trug zur allgemeinen Erheiterung bei und als ich mit Rücksicht auf die bei brüllender Hitze im Auto wartende Familie versuchte möglichst schnell eine Nadel zu kaufen wurde ich schon ordentlich ausgefragt und mir wurden von einem der Inhaber die Vorzüge des Ladens erzählt.

Heute dann war die Besitzerin da, die sich ebenfalls sehr nett mit mir unterhielt während ich so durch den Laden stromerte und mir dies und das anschaute. Kurz darauf betrat eine Frau den Laden, die nur gekommen war um dort zu stricken, man stelle sich das mal in Deutschland vor.

Ich ging nur an ihr vorbei, da wurde ich schon nach meinem derzeitigen Objekt gefragt und wir vertieften uns umgehend in Fachsimpeleien über zu filzende Taschen. Die Inhaberin die eigentlich dabei war Papierkram zu erledigen, sich aber freute davon abgelenkt zu werden, mischte sich relaitv schnell ins Gespräch mit ein und interessierte sich dafür, was mich in die Stadt verschlug um mir dann zu erzählen, daß sie unsere Gastfamilie kennt.

Die Auswahl der Garne ist sehr hübsch, auch wenn ich einige die ich gerne mal in Natur sehen würde vermißt habe. Die Buchauswahl ist nicht riesig aber sehr fein. Auch kam ich endlich mal in den Genuß, daß so of auf US_Blogs beschriebene Eucalan zu begutachten. Leider gab es nur die Version mit Eukalyptus, auf deren Erwerb ich verzichtete.

Ein bischen amüsierte mich die große Auswahl an deutschem Sockengarn, vorallem Regia und noch ein bischen was anderes.

Insgesamt ist der Laden wundervoll gestaltet, die Garne zunächst nach Farbe und innerhalb dieser nach Stärke sortiert. Obwohl recht viel Auswahl vorhanden ist, wirkt er trotzdem geräumig, hell. luftig und sehr einladend.

Der Buch- und Zeitschriftenauswahl muß ich mich ein nächstes mal intensiver widmen.
Genauso wie den Nadeln und dem Zubehör.

Diesmal ging ich nur mit einem Strang Alpaca with a Twist Fino nach Hause, welcher mir netterweise aufgewickelt wurde.

Aber ich werde diesem wundervollen Laden garantiert noch einen Besuch abstatten, vorallem da er nahezu fußläufig zu underer Unterkunft liegt.

Advertisements

2 Antworten zu “The Village Knit Wit

  1. Diese hohen Holzregale an den Wänden mit der Leiter davor sind echt beeindruckend, und die Dimensionen von dem Laden auch.

  2. Wow. Da würde ich auch gerne mal stöbern.
    Übrigens kenne ich hier auch ein Wollgeschäft, in dem \“man\“ sich auch \“nur\“ trifft, um zu stricken und zu klönen. Kommt halt auch auf die Besitzer an, denke ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s