Stöcken gefangen

Arnim hat es geworfen und ich bin ja mal nicht so,
ich denke es ist das gleiche welches schon in den US Blogs rumwuselte.

Arnim made me answering this meme.

Sechs Kuriositäten aus meinen Leben/über mich.

Six weird things out of my life/ about me.

Wenn ich Eis aus einem Schälchen esse, dann am liebsten gerührt, sprich ich rühre es cremig. Das treibt meinen Mann zur Verzweiflung, aber meine Oma sagte mir mal, sie macht das auch.

When eating icecream out of a bowl I stirr it until it is creamy. My husband hates that, but my Grandma told me once she is doing the same.

Meine heißen Getränke leere ich meist nicht ganz aus, es bleibt oft ein Minirest im Becher.

I do not drink all of my hot beverages, you can nearly always find a bit left when I finished it.

Ich trinke meinen Tee abends nur aus zwei bestimmten Tassen und meinen Kaffee morgens nur aus einer, von der ich aber vier Stück besitze. Der Tee schmeckt mir nicht aus anderen.

My tea in the evening has always to be in one of two special cups and my coffee in the morning in another one from which I own four.

Ich mag Nudeln nur in zwei bis drei Formen, ich find e die anderen schmecken nicht.

I dislike pasta in another than my three prefered shapes because I am sure the taste different.

Ich wurde mal von Moby geküßt

I have been kissed by Moby.

Es gab mal einen Artikel im Zeit Magazin über Studenten im ersten Semester, für den ich interviewt wurde.

There has been an article in a german weekly paper where I gave an interview as a freshman.

Das war es, ganz schön essenslastig aber alles andere wäre zu privat.

So that is it, alot about food, but other stuff is too private.

Ich gebe das Stöckchen an meinen Gatten weiter, an das Patentantchen und ich reiche es auch an Bärbel weiter, damit sie endlich mal wieder bloggt.

Advertisements

8 Antworten zu “Stöcken gefangen

  1. wo ist mein kommentar von heute morgen?*grumpf*
    wie geht das doch gleich mit den stöckchen??

  2. Rina Du gehst auf Dein Blog und sagst, daß Du ein Stöckchen bekommen hast und von wem. Dann sagst Du worum es geht und in diesem Fall, erzählst Du sechs verrückte Sachen von Dir.

  3. \“Meine heißen Getränke leere ich meist nicht ganz aus, es bleibt oft ein Minirest im Becher.\“

    Und dabei hat meine Mutter immer behauptet, dass müsse was genetisches sein – meine Oma hats gemacht, mein Papa macht es und ich auch. Nur – wie kommen diese Gene aus Niederbayern in den hohen Norden?

  4. Das mit dem Rest im Becher macht meine Gattin auch…

  5. Boah – wie ich DAS hasse – wenn sich der unentdeckte Rest dann seitlich der Geschirrspülerklappe auf den Küchenboden ergießt…
    Der meinige neigt auch gelegentlich dazu.

  6. Rina frag mal den Gatten, der flucht jedesmal wie ein Berserker 🙂
    Ich weiß es ja und gucke voher rein. Und bei Besuchten sag ich meist Besscheid oder kippe selber den Rest voher aus.

  7. Schreibt man nicht \“interviewt\“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s