Sonntag am Hafen

Heute war so ein Tag, der eigentlich nicht so lief wie ursprünglich geplant. Erst waren wir viel zu spät dran und dann mußte die töchterliche Verabredung verschoben werden.

Daraufhin mußte wir zwei Kinder mit ins Museum nehmen, was nicht so schlimm war, denn die Ausstellung war wesentlich kleiner als erwartet.

Wir haben uns „American Beauties“ in den Deichtorhallen angesehen. Die Bilder waren größtenteils sehenswert, aber ich fand oft das Format falsch gewählt. Ich stehe nicht gerne mit der Nase direkt am Rahmen. Wie schon erwähnt war auch die Anzahl der Exponate begrenzt, was bei dem Titel und der Intention der Ausstellung schade ist.

Da das Wetter so schön war schlossen wir daran einen Spaziergang am Hafen an, denn die neue Kamera muß schließlich genutzt werden.

Das obige Bild entstand vor der „Rickmer Rickmers“ und wer draufklickt gelangt auch zu den anderen Fotos des Sets.
Ich liebe dieses Schiff, ich finde es hat ein gewisses Flair und eine eigene Schönheit. Und wenn man oben auf dem Deck sitzt (ohne Kinder) ist es fast wie Urlaub.

Der Rest des Tages war recht unspektakulär, ein bischen gestrickt wurde auch, aber da ein wachsender Schal recht langweilig ist, teile ich euch nur mit, daß er inzwischen 77 cm Länge erreicht hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s