Ist der Sommer schon zu Ende?

Als wir nach der Kreuzfahrt aus dem Flugzeug stiegen hatte ich nicht nur das Gefühl in der Heimat, sondern auch in einer anderen Jahreszeit gelandet zu sein.
War es im Urlaub brüllend heiß und gleißend hell, so daß wir kaum ohne Sonnenbrille unterwegs waren, so kamen wir hier in ein trübes nieseliges Wetter zurück.

So wurde die leichte Garderobe nicht nur gewaschen sondern gleich nach hinten in den Schrank geräumt.
Glücklicherweise scheint es sich das Wetter an diesem Wochenende nochmal daran zu erinnern, daß nominell noch Sommer ist.

Das ist schön und kommt angesichts, des Kindergartensommerfestes und der Geburtstagsfeier vom Töchterchen auch passend, ändert aber nichts daran, daß sich bei mir schon das Herbstgefühl eingestellt hat.

Ich mag den Herbst, denn oft in meinem Leben haben sich in dieser Jahreszeit schöne und neue Dinge ergeben. Gleichzeitig erwacht mein Drang kreativ zu werden besonders im Herbst.

Darum habe ich mich mal der rumliegenden WIPs angenommen und diese beendet, nicht alle aber immerhin zwei sind fertig und ein weiteres auf dem Weg dahin.

Als erstes war da der Raglan der nur darauf wartete, daß ich die Fäden alle vernähe.

Es handelt sich um das Modell #32 aus dem Fatto a Mano Heft #162. Das Garn heißt Georgia und ist dunkelblau.

Dies ist das Jäckchen, welches ich unbedingt für die Kreuzfahrt haben wollte, es aber natürlich nicht fertig bekam und auch im Urlaub nur mit zwei Reihen bedachte.


von vorne


und von hinten.

Es ist Cece von chicknits, die bei mir etwas kurz geraten ist, da ich von dem Garn, Rowan Purelife Cotton, nicht so viel hatte. Es gibt noch keinen Knopf, darum habe ich für das Foto eine Brosche genommen, die ich mal von Esten geschenkt bekam (komplett andere Geschichte) und die wohl eine typische Tuchveschlußnadel darstellt.

Und dann ist da noch das Ballett Wrap für das Töchterchen, dem nur noch ein Ärmel fehlt, dafür sind fast alle Fäden inzwischen vernäht.

Auf dem Bild ist der Ärmel noch nicht fertig und auch die Fäden sind noch dran, inzwischen ist dies wie gesagt behoben und ein „Kragen“ eingestrickt.

Und weil ich mich so brav dem Angefangenen gewidmet habe, habe ich auch was neues angefangen.

Das soll mal ein Mantel werden, der so aussehen soll:

Das Modell ist aus dem Fatto a Mano #164 und ich verwende ein anderes Garn. Noch bin ich mit dem bisherigen Ergebnis nicht allzu glücklich, aber ich werde mal weitermachen und abwarten wie es sich entwickelt.

Danke den Lesern, die bis hierhin durchgehalten haben.

Advertisements

3 Antworten zu “Ist der Sommer schon zu Ende?

  1. Ich mag den Herbst auch aus ähnlichen Gründen wie Du! Schöne FO\’s und fast FO\’s hast Du, das Purelife Cotton-Jäckchen gefällt mir besonders!
    LG Katja

  2. Mir gefällt das Lochmusterjäckchen auch am besten, aber der dunkelblaue Pullover hat auch was, der ist so wunderbar schlicht.

    Liebe Grüße
    Tina

  3. Schicker Raglan. Und ein toller Mantel! Das ist mal ein ambitioniertes Projekt.

    War gerade bei Yarn Harlot in den Kommentaren und dachte, ich spring kurz vorbei. Sitze bei Köln und wäre auch gern in London um sie life zu erleben. Seufz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s