Die Masche der Frau

Ha, ich kann es noch. Nach einer langen Flaute ohne Inspiration und Lust, habe ich letzte Woche die Stricknadeln entstaubt, den Wolladen des Vertrauens überfallen (Wer nutzt schon Garn aus dem stash in solchen Momenten) und etwas angeschlagen. Da ich inzwischen schon mehr als die Hälfte fertig habe, mag ich vorsichtig vermelden, es besteht Chance auf Vollendung.

ditto(Dank der Kinder sind in diesem Haushalt angefangene Strickwerke nur original mit Fleck)

Dieses, dank aller Maschen auf einer Nadel, unförmige lila Gebilde soll mal das hier werden. Schuld hat Mascha, die entgegen der Angaben zum Originalgarn (ein furchbares Bändchengarn) eine Seide-Schurwollmischung verwendete und dadurch dem Jäckchen ein viel ansprechenderes Ansehen gab. Auf dem Radar hatte ich die Anleitung schon länger, konnte mir aber nicht vorstellen wie es wohl in einem Wollgarn aussehen würde. Nun weiß ich es, nun mach ich es und wie es dann bei mir aussieht bleibt abzuwarten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s