Good Housekeepings Fudgy Brownies

Es gibt Personen in diesem Haushalt, die inhalieren Brownies. Damit das nicht zu sehr ins Geld geht und weil man die begehrten Brwonies nicht zu jeder Uhrzeit einfach kaufen kann, habe ich irgendwann mal angefangen diese selber zu backen. Also durchsuchte ich meine Rezepte und blieb bei diesem Buch hängen.

Generell kann ich dieses Buch empfehlen, wenn man auf der Suche nach einem klassischen, amerikanischen Kochbuch ist.

Gestern war mir angesichts des Wetters sehr nach schokoladigem, also mußten Brownies gemacht werden.

Zunächst heißt es Schüsseln und Meßbecher raussuchen, man muß diverses in diversen Töpfen mischen, bzw schmelzen. Sehr hilfreich ist eine Waage, die auch lb/oz anzeigen kann und ein Meßbecher oder Meßlöffel die Cups, Table- und Teespoons anzeigen.

Unerlässlich sind auch auch helfende Elfen Kinder. Diese müssen natürlich frisch gebadet und schon in sauberen Schlafnazügen stecken, ansonsten ist der Spaß nur halb so groß. Hier sieht man sie im Duo arbeiten. einer hält den Rührbecher, der andere bedient das Rühgerät. Am Ende kommen schaumig geschlagene Eier raus.

Nach dem Eier schlagen kommt das zerbrechen von ca vier Tafeln Schokolade. Immer schön aufpassen, daß noch genug Schokolade übrig bleibt und nicht zuviel in irgendwelchen Mündern verschwindet.

Die Schokolade wird zusammen mit Butter geschmolzen. Darauf achten, daß man einen ausreichend großen Topf nimmt, denn dort hinein kommen auch die nächsten Zutaten., eine nicht unerhebliche Menge Zucker und Vanillezucker.

Wenn es ein bischen Kühler ist, rührt man die geschlagenen Eier dazu. Zum Schluß kommen dann noch Mehl und Salz dazu und fertig ist die schokoladige Supermasse. Nicht vergessen darf man die helfenden Elfen Kinder, angemessen zu belohnen.

Da ich keine Brownieform besitze, nutze ich neuerdings meine Auflaufform, die ich voher mit Alufolie ausgekleidet habe. Dorthinein kommt die ganze Masse um dann ca. 30 Minuten im Backofen zu verschwinden.

Wenn die Backzeit um ist, wird die Form auf einem Gitter abkühlen gelassen. Ich nehme den Inhalt meist schon vor dem endgültigen Auskühlen aus der Backform und lasse sie weiter auf dem Gitter abkühlen. Wenn es dann soweit ist wird alles noch in die richtige Form geschnitten und fertig.

So sehen sie dann aus. Oben eine leichte Kruste und innen ein ganz kleines bischen klitschig. Enjoy!

Das Rezept ist in kleiner Abwandlung auch auf der Website von Good Housekeeping zu finden und zwar hier. Dort werden entgegen zum Rezept im Buch mehr Mehl, Zucker und Vanille sowie ein Ei mehr verwendet. Den dort angegbenen Guß habe ich noch nicht ausprobiert.

Advertisements

5 Antworten zu “Good Housekeepings Fudgy Brownies

  1. Ich bin schon gespannt!;)

  2. Adresse haste ja, ne? #westpaket #kthxbye

  3. danke … sie sehen sehr lecker aus

    schickst du mir welche? 😉

  4. äh, die könnte ich jetzt bei 8grad auch gebrauchen. die große ist ja mal richtig groß geworden. und dir, ganz große, 1 jahr vor der schallmauer noch happy birthday nachträglich 🙂
    boah nä, ich auch dies jahr. neununddreißig.
    lg eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s