Gib mir mein Radio zurück

Bild von hier

So ein Radio hatte ich mal. Damals so als Teenager, „geerbt“ von den Eltern die sich etwas moderneres angeschafft hatten. Toll war das, man konnte einen Plattenspieler (auch „geerbt“) anschließen und richtig „Krach“ machen. Eigentlich war dies schon mein zweites Radio, voher hatte ich ein richtig altes, sehr schickes, was mir dann aber wieder abgenommen wurde.

Radio war mir damals unglaublich wichtig. Wenn ich nicht Kassette hörte, war das Radio an. Beim Lesen, beim Basteln, beim Spielen und vorallem beim Einschlafen. Später dann auch im Auto und in der Küche. Radio war nicht einfach Hintergrundrauschen, dumme Jingles, Werbung und die ewig gleiche Musik. Radio war zum ZUHÖREN. Da ich aus Norddeutschland komme, war der Sender der Wahl NDR 2. Wer erinnert sich nicht an die Formate wie „Dr. Jürgen Markus“, „Plattenkiste“, „Hit oder Niete“, „Hörspiele bzw. Lesungen“, „Sender Saure Zitrone“ und unzähliges mehr. Später als FFN noch neu war, gab es auch dort gutes redaktionelles Radio zB „Grenzwellen“ oder das „Frühstücksradio“ am Sonntag. Nich unerwähnt bleiben dürfen natürlich die „Schlager- und Hitparaden“ die unerlässlich waren um die Musik, die man gerade liebte auf Kassette zu bekommen. Viele Sendungen fallen mir nicht mehr ein, aber woran ich mich erinnere war, daß viel geredet wurde, daß Informationen vermittelt wurden. Reiseberichte, Berichte aus anderen Ländern, die Vorläufer der heutigen Hörbücher, Satire oder einfach Einblicke in das Leben anderer. Wenn Musik gespielt wurde, es gab Sondersendungen zu diversen Stilrichtungen, dann hatte der Moderator nicht nur die Zeit, sondern auch das Wissen über die Interpreten, das Stück oder das Label zu berichten. All das ist selten geworden. Heute ist das Radio mehr eine Geräuschquelle, zusammengesetzt aus unerträglichen Tönen und dümmlichen Gerede. Ich höre es immer noch, weil ich gerne überrascht werde mit einem Musikstück, das ich mag aber so gerade nicht erwartet habe. Weil ich trotz allem, beim Radio immer nochmal Musik neu entdecke. Ihr könnt jetzt sagen, daß es Deutschlandfunk oder NDR Info gibt, ja aber die decken nur einen Teil des Informationsbedürfnisses ab. Ich mag und möchte nicht den ganzen Tag nur politisches und Weltgeschehen hören. Ich möchte die Mischung zurück, Unterhaltung, Information und gute Musik, Moderatoren die informiert und engagiert sind. Nicht diese überdrehten Animateure die die Zeit zwischen Jingle,  Werbung und Nachrichten mit hirnlosem Gerede und Gewinnspielen ausfüllen. Bin ich damit so alleine?

Advertisements

7 Antworten zu “Gib mir mein Radio zurück

  1. Nein, damit bist Du nicht alleine!
    Ich habe in Berlin „Radio Eins“ gehört. Schlaue Dinge, lustige Dinge, Büchersendungen, Kinosendungen, Sendungen über spezielle Musik, alles „nur für Erwachsene“ wie der Slogan des Radios lautet.
    Hier in Hamburg gibt es solch einen Sender nicht. Ich höre jetzt übers Internet.
    Viele Grüße!

  2. damals war alles besser.

  3. @FrischeBrise: YEAH!!!!
    Ich bin so glücklich in der Nähe von Berlin zu wohnen. Ich weiß nicht wie man ohne Radio 1 auskommen kann. Die anderen Sender ertrage ich nicht mehr!!! http://www.radio1.de .

    LG
    Peggy

  4. «Frühstyxradio» hieß das! (Man rechne immer mit seinen Klugscheißerkommentatoren!)

    Und Sie haben natürlich die Drei Musketiere vergessen:
    «Du, Porthos, ich glaube, ich bin in mein Waschmittel verliebt.»
    «Oh mein Gott, dann bist Du ja OMO-sexuell!»

    Von diesen Weisheiten habe ich mich jeden Morgen wecken lassen. Freiwillig um 6:10.

  5. Ja so ein Radio ist selten geworden. Heute kommen immer nur die selben blöden Lieder so das ich mich immer heufiger dazu entschließe auszuschalten. Aber schau dich mal in der weiten Welt des Internetradios um, da wirst du viele Sender finden die genau das bieten was du damals so gern hattest 😉

  6. Pingback: Gib mir mein Radio zurück (via Gestern, Morgen und Heute) « Late Nights – Der Blog zur "TV-Sendung"

  7. Pingback: Gib mir mein Radio zurück (via Gestern, Morgen und Heute) » LeBlog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s