Nachgetragen – Kanga

Wenn man das große Kind öfter mit den in den Stoffladen nimmt und wenn eine der dort arbeitenden Personen gefühlt jedesmal eine andere Version eines gewissen Sweaters anhat, dann kann das schonmal dazu führen, daß das große Kind irgendwann sagt, es möchte genau _diesen_ Sweater haben.

Wenn man also sein großes Kind sehr lieb hat und versucht ihm möglichst viele Wünsche die halbwegs vernünftig erscheinen zu erfüllen und dazu noch gerne näht, dann kann es passieren, daß man seine Abneigung gegen Jersey und Sweat mal beiseite schiebt und überlegt dem Kind das gewünschte zu nähen.

Wenn man dann  an einem Tag durchs alte Viertel streift, dabei arg wehmütig wird, der Stoffladen um die Ecke liegt und man sich dort ein bischen aufmuntern geht. Dann kann das passieren, daß man mal so ganz nebenbei, weil man ja gerade keinen Stoff braucht, den Schnitt kauft und mit nach Hause nimmt.

Wenn dann zufälligerweise auch noch die ausreichende Menge Stoff im Haus ist,  die eigentlich mal ein Kleid für mich werden sollte, spricht nichtsmehr  dagegen den Schnitt tatsächlich auszuprobieren.

So geschehen vor einiger Zeit in diesem meinen Haushalt. Nach einigem Gefluche, vorsichtigem  Zuschneiden, Anmaulen der Nähmaschine, Auftrennen und dem Üblichen wurde tatsächlich ein vorzeigbarer Sweater angefertigt.

IMG_8150Seitlich und hinten, damit man die Taschen sieht.

IMG_8154Und einmal von Vorne.

Ich muß sagen ich bin ein bischen sehr stolz auf das Endergebnis und die Tatsache, daß die Große den Pulli gerne und oft trägt. Danke Sarah von Glücksmarie fürs Mutmachen.

Schnitt: Kanga von Jolijou

Stoff: Lillestoff und einfarbiger Jersey sowie Bündchenware

 

p.s. vor einiger Zeit hatte Glücksmarie auch einen Kurs zu dem Schnitt, der wohl momentan nicht mehr angeboten wird. Das trotzdem interessante Kursprogramm für die nächsten Monate findet ihr hier.

Advertisements

3 Antworten zu “Nachgetragen – Kanga

  1. „Ein bißchen solz“? „Ein bißchen“? Der Sweater ist der Hammer! Da kannst du nicht nur ein bißchen stolz sein, sondern auf allen verfügbaren Wolken laufen. Ich wünschte, ich könnte ansatzweise einen Bruchteil so gut nähen ….

  2. Hat das Ding überhaupt EINE Naht, die nicht mit der Overlok genäht wird/werden könnte?
    Die Taschen waren sicher frickelig.
    Schön geworden.
    DD

    • Ja, hat es, es liegen einige Nähte innen, die habe ich auch nur mit dem elastischen Stich genäht. Die Taschen waren eigentlich super einfach, man mußte nur sauber arbeiten, was mir erstaunlicherweise ganz gut gelang. Ich bin eh stolz, daß sich trotz Jersey nix verzogen hat, aber der Lillestoff Jersey ist auch weniger flimsig und dadurch rutscht er weniger.
      Danke schön 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s