2013 – Ein kurzer Abriß

Im Januar hatten der Mann und ich fast kinderfrei. Nach dem Lagerkoller um Weihnachten rum nahmen wir uns mit der Kleinsten eine Auszeit und verbrachten vier Tage in London. Die Großen blieben mit ihrer Oma, die extra angereist war daheim. Am Ende brachten wir von dem Ausflug einen netten Magen/Darm Virus mit, der leider verhinderte, daß die Babytochter und ich an der letzten Pekip Stunde teilnehmen konnten. Glücklicherweise gab es aber noch ein privates Treffen fast aller Teilnehmer später im Monat, so daß wir uns nochmal sahen.

IMG_0491

Im Februar wurde die Kleinste ein Jahr alt, ein Jahr das wie im Handumdrehen umgegangen zu sein schien. Wir feierten mit den Pekipkindern und Müttern und es war ein schöner Tag. Weiterhin durfte ich mir im Februar einen Wunsch erfüllen und mein Minibüro/Arbeitszimmer bekam neuen Fußboden und neue Möbel, so daß es dort nun ordentlicher, strukturierter und viel gemütlicher ist.

IMG_0665

Im März feierten wir die Taufe von der Babytochter. Dazu kamen einige Freunde und Familie von nah und fern, was sehr schön war. Leider sind die meisten unserer Lieben nicht so nah, so daß solche Familienfeiern ein guter Anlaß sind mal (fast) alle einzuladen und zu sehen.

DSC_0197

Im April feierten wir erst den Geburtstag unseres Lieblingssohnes und später dann meinen. Die kleine Tochter begann mit der KiTa, wenn auch zunächst nur nachmittags und lief das erste Mal draußen. Die Große bekam einen Wunsch erfüllt und ging mit mir zur Lesung von Isabel Abedi und sammelte sich ein Autogramm ein. Außerdem teste ich die Rezepte aus dem Brotbackbuch welches wir aus London mitgebracht hatten erfolgreich. Unser Sauerteig namens Horst wurde erschaffen. Da die jüngeren Kinder mal länger schnupfenfrei waren gingen sie samstags regelmäßig zum Schwimmen und Söhnchen machte sein Seepferdchen.

IMG_0794

Im Mai versuchte ich mich an der Herstellung von zwei Waldorfpuppen und Töchterchen ging erneut mit mir zu einer Lesung von Isabel Abedi. Diesmal war auch die Illustratorin der Lola Bücher anwesend und zeichnete der Tochter ein eigenes Bild. Zum Ende hatte das Tochterkind noch die Chance mit Isabel Abedi zu quatschen und erzählte ihr ihre Idee für einen neuen Lola Band. Wir großen kauften uns im Mai nach langer Zeit mal wieder neue Fahrräder, so daß wir, obwohl ohne Auto nun wieder etwas mobiler sind. Die große Tochter bekam auch eins, da ihr altes zu klein geworden war, welches nun der Sohn freudig weiterfährt.

IMG_1261

Im Juni kam die liebe Sirki zu Besuch und wir gingen gemeinsam zum Depeche Mode Konzert. Ein langehegter Traum meinerseits. Da sie die Kartenkaufexpertin ist, hatten wir Karten für die „front of stage“ Zone und dadurch ein hautnahes Erlebnis an einem wunderschönen Abend. Der Sohn beendete sein erstes Schuljahr und das Tochterkind gar die letzte Grundschulklasse. Ende Juni ging es auf in den Familienurlaub, etwas was hier nicht so regelmäßig statt findet und darum doppelt wertgeschätzt wird. Zumindest von den Erwachsenen des Haushaltes, die Kinder wollen wie auch daheim eigentlich immer nur bespaßt werden, egal wo.

IMG_1375

Im Juli war noch Urlaub angesagt und in den ersten Tagen des Monats beendeten wir unseren Südfrankreichaufenthalt mit einer Übernachtung in Paris. Dies war ein Wunsch der großen Tochter gewesen. Da ich das letzte Mal als Teenager in Paris war, war es auch für mich aufregend und fast neu. Wir schlugen den Rekord im Speed-Museums-Besuch und verbrachten ca. 45 Minuten im Louvre um die Mona Lisa (Sohnwunsch) und die Venus von Milo (Tochterwunsch) anzuschauen. Nach einer weiteren Übernachtung außerhalb von Paris waren wir endgültig auf dem Heimweg und verbrachten die restlichen Schulferien zu Hause. Mit der Rückkehr in die Heimat kam die Kleinste in die reguläre Vormittagsgruppe in der KiTa und war ab sofort ein sehr glückliches KiTa-Kind. Ansonsten war der Juli geprägt von der Herstellung eines Auftragsquilts, der viel Arbeit und Hirnschmalz forderte.

IMG_7933

Im August wurde der Quilt fertig, pünktlich zur Hochzeit zu der er verschenkt werden sollte. Wir besuchten liebe Freunde in Ratzeburg und meinen Papa und meine Oma in der alten Heimat. Die Schulferien gingen zu Ende und Söhnchen wurde Zweitklässler. Für das Tochterkind begann eine neue Zeit als Gymnasialkind. Ende des Monats feierten wir den zehnten Geburtstag der Großen, was mich sehr wehmütig werden ließ, zehn Jahre Mutter. Trotzdem war es natürlich ein schöner Tag.

IMG_1555

Im September feierte die Tochter ihren Geburtstag mit einigen Freundinnen, diesmal ganz schick, mit Pediküre im Salon, Gesichtsmasken daheim, Tanzwettbewerb und Übernachtung bei uns. Ich nähte ein Kleidungsstück für die Große, was tatsächlich getragen wird und unerwartet verstirbt unsere Katze. Nach kurzer pietätvoller Trauer treffen wir den Entschluß, daß es ohne Haustier doch nicht geht und Julie der Hund zieht Ende September bei uns ein. Weiterhin fing ich im September meine große Zahnsanierung an, die ich schon lange wegen Zahnarztangst vor mir her geschoben hatte.

IMG_8113

Im Oktober riß ich mir im Zusammenspiel mit dem Hund das Band im rechten Knöchel und verbrachte die nächsten Wochen humpelnd mit Schmerzen. Meine Kronen wurden fertig und eingesetzt und die große Behandlungsrunde beim Zahnarzt fand ein Ende. Der Monat war geprägt von Hunde- bzw. Sauberkeitserziehung, Die Kinder hatten schon wieder Ferien und mein iPhone fiel mir aus der Hand und ging kaputt. Wir hatten Besuch von meiner Mutter und die Kleinste lief das erste Mal Laterne. Der Monat endete mit Helloween, welches die großen feierten in dem sie verkleidet um die Häuser zogen.

IMG_0367

Der November war grau und trüb. Der Hund lebte sich immer mehr ein. Ich nähte an dem Adventskalender für die Kleinste. Die Kinder gingen mehr oder weniger lustig zur Schule und Mitte des Monats erfuhr ich, daß meine Oma im Krankenhaus liegt. Eine weitere Woche später kam die niederschmetternde Diagnose, die uns zu einem umgehenden Besuch veranlaßte. Nachdem der Mann, die Kleinste und ich sie noch im Krankenhaus besuchten, verstarb sie kurze Zeit darauf. Trauerfeier, Abschied, Trauer, Vermissen.

IMG_0508

Den ersten Dezember verbrachten wir am Meer, Akkus aufladen und den Mietwagen, den wir zur Beisetzung geliehen hatten noch ausnutzen. Der Wind, die See, die Weite, das tat uns allen gut. Wir buken Plätzchen und angesichts des Verlustes war alles ein wenig grau und weniger vorfreudig als sonst. Die Dekoration erfolgte diesmal eher halbherzig und gebastelt wurde diesmal gar nicht.  Mitte des Monats bekamen wir kurzen aber nicht weniger lieben Besuch aus den USA, was uns alle aufmunterte. Wir besuchten Hagenbeck und ich sah zum ersten Mal das neue Eismeer. Immerhin entschieden wir uns für selbst gemachte Weihnachtskarten, und setzten diese mehr oder weniger gemeinsam um. Es wurde noch mehr gebacken, vorbereitet, Geschenke und Baum erstanden und mit der Ankunft in der Kirche an Heiligabend trat endlich mal etwas Ruhe ein. Unsere Brüder kamen zu Besuch und feierten mit uns. Der letzte Besuch mußte wegen kranker Kinder absagen und als diese genesen waren, war bei uns Seuchenalarm. Nun sind alle wieder gesund, wir guter Dinge und starten zu fünft in den letzten Abend des Jahres.

IMG_8350

Allen meinen Lesern wünsche ich einen guten Rutsch in das neue Jahr und ein gesundes und erfolgreiches 2014

feuerwerk08

3 Antworten zu “2013 – Ein kurzer Abriß

  1. Euch auch einen sehr entspannten Jahreswechsel…..wenn ich das hier lese, denke ich: f*ck, ich habe soooviel vergessen zu erähnen und möchte meinen Rückblick noch weiterschreiben…….
    LG Eva

    • Ach Eva, hatte auch grad bei Dir gelesen und an Dich gedacht. Tolle Bilder von Dir, von den Kindern und trotz all der Widrigkeiten ein positiver Unterton für das Jahr. Ich hab beim Lesen von Deinem Artikel auch gedacht ich hab so viel vergessen ..

      Hab ein wundervolles, großartiges und gesundes neues Jahr mit Deinen Liebsten!

  2. Ein wirklich schöner Rückblick auf das vergangene Jahr! 🙂
    Ich wünsche Euch einen ebenso schönen Start ins Jahr 2014!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s