Voll das Leben

Ich hatte gar nicht vor, nach dem letzten Eintrag so lange zu verschwinden, aber wie das so ist. Das volle Leben hatte mich fest im Griff.  Die Babytochter wurde drei (DREI!), wechselte in die Ü3 Gruppe in der KiTa und ist jetzt ein Elementarkind. Das Tochterkind hatte viele Proben und endlich die ersehnte Premiere im Musical in dem sie mitspielt. So stolz, man kann es nicht in Worte fassen wie sie nach der Premiere strahlte. Die Eltern natürlich anständig gerührt und mit Tränchen in den Augen. Das Söhnchen sang mit dem Chor im Choral der Matthäuspassion, hatte auch Geburtstag, der letzte einstellige und dann war da ja auch noch Ostern. Wie das mit Kindern (oder auch ohne) in Familien so ist, war das Leben prall gefüllt mir auf und abs, schönen und doofen Tagen, aber vorallem verging die Zeit der ersten Monate des Jahres recht schnell.

Neben allem habe ich es mir aber nicht nehmen lassen meine Inseln zu schaffen, in denen ich mit meinen Händen arbeiten konnte. Wenn immer möglich stahl ich mir ein wenig Zeit und schuf das ein oder andere Projekt.

Zunächst war da das Prairie Blanket welches ich zum dritten mal strickte, leider war ich so spät dran mit der Fertigstellung, dass ich diesmal vergaß ein Foto zu machen.  Es ist halt rot 🙂

Dann war da der Hase, liebevoll und verzweifelt auch Arschlochhase genannt. Sew Mama Sew hatte hatte die Aktion „Six weeks of love for softies“ in der sie täglich einen Stofftier- Puppendesigner vorstellten und eine freie Anleitung von diesem veröffentlichten. Dort stiess ich auf die Funky Friends Factory und die Anleitung für den Baby Bunny.  Ich kaufte also die Anleitung, und fing an und trennte und nähte und trennte und nähte und war kurz davor den angefangenen Hasen in den Müll zu kloppen. Letztendlich sagte ich mir, einmal noch probieren ob es nicht doch klappt und es klappte. Tadaaa der (Arschloch-) HaseIMG_1721

Die Decke und der Hase waren für ein bezauberndes im Februar geborenes Mädchen. Wie es aussieht waren die Eltern erfreut und somit das Klassenziel erreicht.

Als ich erfuhr, dass liebe Freunde ein Baby erwarten war für mich klar, dass sie einen Babyquilt bekommen werden. Bevor ich weiter darüber nachdenken konnte kam schon eine Anfrage von ihnen ob sie einen solchen bei mir in Auftrag geben könnten. Klar konnten sie und das bisherige Ergebnis sieht so aus.

IMG_1831

Dann stolperte ich auch noch über ein Buch, was meine Aufmerksamkeit erregte und welches ich mir ziemlich schnell digital kaufte. Und weil ich ja sonst nichts zu tun habe und immer gerne was neues probiere fing ich eine weitere Decke an.

IMG_1828Der Zwischenstand bisher, einige Linien habe ich schon gequilted, aber leider kein aktuelles Bild.

Da ich ja nun nicht den ganzen Tag an der Maschine sitzen kann habe ich gleichzeitig noch ein bischen was gestrickt.

IMG_1840Ein Babystrickjacke nach einer Anleitung von Ysolda. Wee Cria. Verwendet habe ich ein Madelintosh Garn, ich glaube Sockengarn.

Und nebenbei und immer gleichzeitig habe ich an meinem größten Projekt gearbeitet, was dann im April auch endlich fertig wurde.CETe_iwW0AIUk1ZUnser zweites Sonntagskind, unsere dritte Tochter unser vierter Nachwuchs. Sagt Hallo 🙂

Advertisements

3 Antworten zu “Voll das Leben

  1. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt 🙂 ich wünsche euch alles Gute und eine schöne Babyzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s