Näht sie noch? So zwei bis drei Quilts.

Vor der Geburt von K4 waren einige Projekte angefangen oder wurden noch schnell fertig gestellt. Mit der Geburt bleib dann viel liegen. Im Gegensatz zu K3 ließ sich K4 nicht einfach mal daneben legen, wollte lieber viel Körperkontakt und war generell etwas motziger. Also nähte ich wenig bis gar nicht.

Es gab da aber noch das Auftragsprojekt von vor der Geburt, was dringend fertig werden sollte. Und so stahl ich mir mit Unterstützung des Kindsvaters an den Wochenenden oder spät Abends Zeit und stellte den erbetenen Quilt fertig, bevor das zugehörige Baby ins Schulalter kommt. (Es ist nur 18 Tage jünger als K4 :))

img_1612

Bevor das gute Stück in die Post kam, konnte ich leider nur zwei Bilder machen, die qualitativ nicht besonders sind, aber immerhin kann man doch was erkennen.

img_1614

Die für mich typische, zusammengesetzte Rückseite. Dazu habe ich breite Streifen des Hauptstoffes und des Unistoffes aneinander gesetzt. In den grauen Grundstoff habe ich panels  des tweet together Stoffes die ich auseinander schnitt eingesetzt. Unten rechts habe ich ein selbst gestaltetes Quiltlabel aufgenäht.

Quiltstats:
Muster: Beach Ball by Jess Frost aus dem Modabakeshop. Um eine größere Decke zu erhalten habe ich das Muster um zwei Rahmen erweitert.

Stoffe: Tweet together by Monkey Bow für Studio E Fabrics, weitestgehend ausverkauft. Die Auswahl fand ich insofern hübsch, da ich die beauftragenden Freunde via twitter kennen lernte.
Moda Grunge Basic Bundle Sunset von patch yard
Diverse  Kona Cotton Solids und Bella Solids

Garn: Zum Zusammennähen nutze ich immer Gütermann Allesnäher. Zum Quilten habe ich diverse King Tut Verlaufsgarne von Superior Thread und einfarbige Baumwollgarne von Gütermann benutzt.

Vlies: Warm & Plush von der Warm Company. Ein etwas dickeres Vlies aus reiner Baumwolle. Perfekt um die Decke auch mal als Krabbeldecke zu benutzen.

Genäht habe ich auf meiner Bernina 350 und der Juki TL98P und gequiltet auf letzter.

Während ich an diesem Quilt arbeitete meldete mein Vater an, dass er auch gerne einen Quilt hätte. In den Farben rot und grün. Diese Kombination verursachte mir ein wenig Kopfschmerzen, aber ich konnte mich mit ihm einigen, dass auch Komplementärfarben wie orange/violett mit in die Palette einbezogen werden können. Da ich mit Baby nicht so viel Zeit für aufwändige Muster habe und mein Vater eh ein sehr klassisches Layout wollte, gab es eben zusammengesetzte Quadrate. Wobei ich für die roten, nur Unistoff verwendete und für die anderen Farben eine wilde Mischung aus Stoffen die ich bei Handarbeiten Kaiser aussuchte und diversen Resten aus meinem Fundus. Zunächst wählte ich nur einen Rotton ausIMG_0735.jpgLeider gibt es davon nur eine Aufnahme mit dem iPhone, aber man erkennt vielleicht doch was mich störte. Es sah spannungslos, langweilig und viel zu weihnachtlich aus.

Also fuhr ich nochmal in den oben erwähnten Shop und nahm den Stoff dazu, den ich erst als zu dunkel empfunden hatte und alternierte beim Layout helles und dunkleres Rot.

img_0823Das gefiel mir wesentlich besser. Ich stellte die 9 patch Blöcke fertig. Und um ein wenig Ruhe reinzubekommen gab es einen einfarbigen Rahmen aus dem dunkleren Rot.

Das Zusammennähen der Blöcke ging relativ zügig. Da ich die recht simpel fand und ich ein wenig mehr wollte, setzte ich eine Rückseite mit Sternen zusammen.

img_0964

Damit der erste Auftragsquilt aber nicht zu lange rumliegt, widmete ich mich nach dem Nähen von Vorder- und Rückseite erstmal diesem und liess Papas Quilt rumliegen. Dann wollte ich gerne wissen wie weit ich mit der neuen Maschine meine Quiltfähigkeiten ausreizen kann und suchte mir ein etwas aufwändigeres Quiltmuster aus, welches erforderte, dass ich die Linien vorher stundenlang anzeichnen musste.

img_1472Das Quilten dauerte dann auch recht lange. Aber vor unserem Urlaub im Juli war das Meiste erledigt. Nach der Rückkehr fehlte noch das Binding und da ich nicht soo gerne mit der Hand nähe zog es sich ein wenig bis ich mich daran setzte. Aber dann war er endlich fertig und ich nutzte einen kurzen Augenblick des guten Wetters um Bilder zu machen.

Ich hoffe man kann das so erkennen, ich nutze hier ein neues Layout welches mir WordPress anbietet.

Quiltstats:

Muster: Mein eigenes.
Stoffe: diverse Quilting Cottons deren Hersteller ich nicht mehr benennen kann.
Garn: Gütermann Allesnäher. King Tut von Superior Threads. (siehe oben)

Da ich ja was Nähen angeht ein Aufmerksamkeitsdefizit habe, und nie nur eins zur Zeit machen kann, sprich zwischendrin Abwechslung brauche, fing ich nebenbei den Quilt für K3 an. Jedes meiner Kinder bekam bisher im Alter von ca. 4 seinen eigenen Quilt. Diesmal bezog ich das Kind in die Auswahl der Stoffe mit ein. Nachdem wir meine Vorräte gesichtet hatte, hauptsächlich Stoffe die der Mann aus den USA mitgebracht hatte, sah es so aus.

img_1032

Kurz danach so:img_1123

Der aktuelle Zwischenstand ist jetzt das hier:img_1451

Und nu ruht die Arbeit daran schon wieder länger, weil ja Quilt A und B fertig werden mussten und die Familie momentan kaum Nähzeit zuläßt. Außerdem sollte ich nun doch mal anfangen den Adventskalender für K4 zu nähen, damit sie dieses Jahr auch einen hat.

Und wer bis hierher dabei geblieben ist, danke fürs Lesen und bis bald 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s